•         
  • DE
  • EN

Projekte

  • Entwicklungspolitische und Friedenbildungs - Projekte

    Unsere derzeitigen Projekte zum globalen Lernen und Friedensbildung mit Partnern in der Region und Deutschland:

  • Puppenspiel

    Ein Projekt für Kindergärten, Grundschulen und Kindergruppen mit unseren Incoming-Freiwilligen aus dem Sudan und Georgien. Zwei kurze Puppentheater-Stücke zu den Kinderrechten und über friedliche Konfliktlösung als Unterrichtseinheit. 

    weiterlesen . . .

    Optional mit dem Basteln von Handpuppen aus Socken und spielen kleiner Szenen durch die Kinder selbst. Über die Geschichten im Puppenspiel werden den Kindern spielerisch Rechte vermittelt, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention weltweit verankert sind, z.B. das Recht auf Spielen, auf Schule (Erziehung), auf eine gewaltfreie Erziehung, Verbot von Kinderheirat und weitere. Dabei geben wir ihnen Orientierung, was sie tun können, wenn Erwachsene ihre Rechte nicht respektieren (an wen können sie sich wenden?).

  • SDGs in Museen

    Das Um-Welthaus Aalen bringt Globales Lernen / BNE und die regionalgeschichtlichen Museen der Ostalb zusammen. Es soll sichtbar gemacht werden, wie viel BNE schon in den Museen steckt, obwohl es ihnen vorher vielleicht nicht bewusst war. 

    weiterlesen . . .

    Mit Interventionen in den Dauerausstellungen, einer Sonderausstellung im Um-Welthaus und museumspädagogischen Angeboten zum Beispiel zu den SDGs werden Nachhaltigkeits-Themen mit Bezügen zur Situation im Globalen Süden zum Gegenstand der Museumsarbeit. Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen werden dabei gezielt angesprochen. Gemeinsame Fortbildungen für Multiplikator*innen aus den Museen und der Eine-Welt-Szene sowie eine Nachhaltigkeitsberatung machen die Museumsmitarbeiter fit, Nachhaltigkeit auch in den betrieblichen Abläufen und der Sammlungstätigkeit zu verankern.

  • skills for future

    Als Kooperationspartner sind wir bei einem Projekt des BUND Ostwürtemberg dabei. In verschiedenen Modulen werden klimabewegte Jugendliche / junge Erwachsene und solche, die es werden wollen fortgebildet und unterstützt. 

    weiterlesen . . .

    Weitere Partner sind die Stadtjugendringe Schwäbisch Gmünd und Aalen sowie die Gmünder Jugendkunstschule und das Theater der Stadt Aalen. In Kick-Off-Veranstaltungen werden die danach umzusetzenden Schwerpunkte durch die Jugendlichen selbst gewählt: von der kreativen Gestaltung von Demoplakaten, der Befragung von Wahlkandidaten zu Klimathemen, der gemeinsamen Erarbeitung von Stadtrundgängen bis hin zu einem online-Kurs über Glück. Ein Teil der Angebote konnte wegen Corona bisher nur online stattfinden.