Aktuelles:
Förderung durch das
Friedensprojekt mit avp-Osteuropa hier

Unterstützen Sie unsere Bildungsarbeit dauerhaft einfach hier Förderin/-er.

Jetzt bewerben für weltwärts in Georgien hier

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

B.v.Suttner House      avp-Georgien      avp-Ukraine      avp-Russland      

AVP Netzwerk Osteuropa

Mit dem AVP-Netzwerk Osteuropa (Alternatives to Violence Project) besteht seit Jahren eine enge Kooperation, u.a. mit AVP-Georgien, AVP-Russland und AVP-Ukraine. Beim Alternatives to Violence Project handelt es sich um ein ehrenamtlich angelegtes Programm zur Gewaltprävention und Stärkung benachteiligter Gruppen, um ihnen Selbstwert und Zukunftsperspektiven zu geben und ihre Fähigkeiten zur gewaltfreien Konfliktlösung zu fördern. Es werden Workshops für Gefangene, Flüchtlinge, Straßenjugendliche angeboten und für MultiplikatorInnen, die mit diesen Menschen arbeiten, wie LehrerInnen, SozialarbeiterInnen und Engagierte in zivilgesellschaftlichen Organisationen (NGOs). In einem internationalen Netzwerk tauschen sich TrainerInnen über ihre Erfahrungen, Methoden und Ideen aus.

siehe:https://avp.international/

 

Erstmals ist es act for transformation in diesem Jahr gelungen, ein Projekt über das Auswärtige Amt für avp Osteuropa zu bekommen, für das die Quäker-Hilfe die Ko-Finanzierung übernommen hat. Der Krieg in der Ostukraine, die Konflikte im Kaukasus und Bestrebungen der stärkeren Anbindung an die EU der dortigen Länder mögen dazu beigetragen haben, dass die Mittel für Zivile Konfliktbearbeitung aufgestockt wurden. Das Besondere von avp-Osteuropa ist, dass hier durch Friends House Moscow, avp-Ukraine und avp-Georgien Partner über die Grenzen hinweg zusammenarbeiten. Unter dem Titel “Non-violent Transformation – development of Alternatives“ werden rund 40 avp-Workshops, drei Trainer-Fortbildungen und ein gemeinsames Peace Camp mit Kindern aus den beteiligten Ländern stattfinden. Sie sollen zur Verständigung, Versöhnung und zur Vernetzung in der Region beitragen. In Armenien wird avp ebenfalls bekannt gemacht und es soll ein TrainerInnen-Team dort aufgebaut werden.

 

Jahresprojekt Nonviolent transformation – development of alternatives

mit Förderung des Auswärtigen Amtes und der Quäker Hilfe e.V.