Aktuelles:
Förderung durch das
Friedensprojekt mit avp-Osteuropa hier

Unterstützen Sie unsere Bildungsarbeit dauerhaft einfach hier Förderin/-er.

Jetzt bewerben für weltwärts in Georgien hier

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

für eine gewaltfreie, gerechtere Welt, Chancen für junge Menschen und ein faires miteinander. Jede Spende hilft uns dabei.

 

Online Spende über Betterplace, direkt auf unser Spendenkonto oder ohne Extrakosten für Sie bei Ihrem Online-Einkauf über boost.

 

Sie können uns auch mit einem monatlichen Betrag unterstützen und unsere Arbeit damit dauerhaft fördern und sichern. Füllen Sie hierzu einfach das Förderformular aus und schicken das ausgefüllte und unterschriebene Formular an unsere Geschäftsstelle. Jede dauerhafte Förderung ist ein großer Beitrag für unsere Arbeit für eine gewaltfreie und gerechte Welt.

 

aktiv für Frieden im Sudan - Unterstützung von MenschenrechtsaktivistInnen

 

Wie in vielen anderen arabischen Ländern, so gibt es auch im Sudan eine gewaltfreie Bewegung für mehr Demokratie und Gerechtigkeit, die unsere Solidarität braucht. Lokale NGOs und AktivistInnen setzen sich für einen friedlichen Wandel ein.

 

Rechtshilfe-Fond für politisch Verfolgte im Sudan

Der Rechtshilfe-Fonds steht in erster Linie gewaltfreien AktivistInnen zur Verfügung, die im Sudan verfolgt und bedroht werden oder flüchten mussten, sowie Unterstützung für die gewaltfreie Bewegung im Sudan. Über den Fonds werden folgende Maßnahmen unterstützt:

- Anwaltskosten und rechtliche Beratung für Häftlinge oder politisch Verfolgte

- medizinische und therapeutische Einzelfallhilfe für Folteropfer

- Unterstützung der gewaltfreien Bewegung im Sudan

 

Unterstützen Sie Menschen, die sich für eine friedliche Entwicklung in Ihrem Land einsetzen. Spendenstichwort: Frieden Sudan

Beispiele:

Mai Ali; eine sudanesische Trainerin für Gewaltfreiheit und Menschenrechte, aktiv in verschiedenen NGOs. Nachdem sie 2010 Menschenrechtsverletzungen in Khartoum ausgesetzt war, entzog sie sich weiterer Repressionen durch eine Zeit in Deutschland, wo sie bei act for transformation für neun Monate ein Praktikum machte. Nach Rückkehr in den Sudan und weiterem Engagement erneute Verhaftung und Repressionen, kehrte sie 2012 erneut nach Deutschland zurück.

 

Interview mit Mai Shutta, Menschenrechtsaktivistin + Trainerin aus dem Sudan

 

Napuli Langa; eine sudanesische Trainerin für Gewaltfreiheit, aktiv in verschiedenen NGOs und Netzwerken. Nachdem sie 2010 dem Druck der Sicherheitsbehörden ausgesetzt war, flüchtet sie nach Uganda und versucht sich weiter für einen gewaltfreien Wandel zu engagieren. 2012 flüchtet sie nach Deutschland und hat sich bald dem Protestcamp der Flüchtlinge am Oranienplatz in Berlin angeschlossen. Sie ist eine deren Sprecherinnen und setzt sich für die Rechte der Flüchtlinge in Deutschland ein. Ihr Asylantrag wurde noch nicht bescheinigt. In der Filmdokumentation „Insel36“ wird ihr Engagement und Leben, sowie ihre Forderungen nach Menschenrechte in Deutschland dargestellt.

 

Taz-Artikel Interview mit Napuli Langa vom 19.02.2013 und Fernsehbericht Protestmarsch Flüchtlinge "Kein Mensch ist illegal mit Napuli Langa

 

Ubuntu - Vielfalt für die Welt und Region

Bildungsprojekte zum globalen und nachhaltigem Lernen

 Ubuntu, ein afrikanisches Wort für die Gleichwertigkeit von Menschen, steht für gleiche Chancen und Rechte aller Menschen, für Vielfalt und ein friedliches Zusammenleben. Globale und lokale Themen hängen eng zusammen, sei es die Jeans, die um die ganze Welt gewandert ist oder Kleinbauern, die im Süden wie bei uns faire Preise für ihre Produkte brauchen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Friedensbildung und Globales Lernen zeigen Zusammenhänge und Handlungsperspektiven auf.

 Als außerschulischer Bildungsträger bietet act for transformation Kurse für Schulen und interessierte Gruppen an. Dabei wird globales Lernen anschaulich und praktisch erfahren. SchülerInnen testen selbst, wie unterschiedliche Apfelsorten schmecken oder lernen eine Mango gekonnt aufzuschneiden. Sie begegnen Menschen aus anderen Ländern und setzen sich Rechte aller und gegen Diskriminierungen ein. In einer globalen Welt, die nicht nur über das Internet verbunden ist, lernen junge Menschen globale und lokale Zusammenhänge besser verstehen und werden aktiv für ihre Zukunft.

 

Trotz staatlicher Förderungen sind wir auf Spenden für unsere Bildungsarbeit angewiesen. Spendenstichwort: Ubuntu

Werden Sie Pate / Patin für ein Bildungsprojekt.

Projekt - Einander Fairstehen

Trainings für Jugendliche

Das Projekt Einander Fairstehen wendet sich an junge Menschen in Deutschland, die aus sozial schwachen Familien kommen und es besonders schwer haben, einen qualifizierten Schulabschluss zu erwerben oder eine Ausbildungsstelle zu finden. Der Anteil von jungen Menschen mit Migrationshintergrund ist hierbei besonders hoch. Durch das Erlernen interkultureller und sozialer Kompetenzen, konstruktiver Konfliktlösungsmöglichkeiten und kooperativen Verhaltens werden sie in ihrer Entwicklung zu verantwortlichen Mitbürgern gestärkt und ihre Chancen für die Zukunft verbessert. Es gilt die Vorzüge verschiedener kultureller Hintergründe zu erkennen und in die Gesellschaft mit einzubringen. Mit dem Projekt „Einander Fairstehen“ tragen wir zu verbesserten Chancen der Jugendlichen bei und fördern ein Klima der Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen in unserer Gesellschaft.


Werden Sie Bildungs-Pate/in: unterstützen sie Schulkurse zur Sozialen Kompetenz<