Aktuelles:
Hier finden Sie das aktuelle Programm des Um-Welthaus Aalen.

Wir haben weltwärts Projektpläte in Georgien hier

Unterstützen Sie unsere gemnützige Arbeit mit Ihrer online-Spende: Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Projektplätze      Länderinfo      Bewerbungsverfahren      

los gehts nach Georgien

Wir freuen uns erstmals ab 2017 Freiwillige über Weltwärts nach Georgien schicken zu können. Weltwärts ist ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördertes Freiwilligenprogramm über das junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren teilnehmen können und wertvolle Erfahrungen bei der Mitarbeit in sozialen und entwicklungsbezogenen Projekten und sammeln können.

 

 

Bewerbung:

Sende eine Mail bis spätestens 15. Januar 2017 mit

a. Lebenslauf

b. Motivationsschreiben mit folgenden Antworten:

  • Wieso interessierst du Dich für den Freiwilligendienst und was erwartest Du von ihm?
  • Hast Du schon Erfahrungen in anderen Ländern oder mit anderen Kulturen gesammelt?
  • Hast Du dich schon einmal ehrenamtlich engagiert?
  • Welche Fähigkeiten möchtest Du einbringen und was neu erlernen?

(möglichst auf Englisch, da die Projektpartner sie auch bekommen)

 

Bewerbung

 

Bis Ende Dezember wirst du von uns Nachricht erhalten, ob du zu einem Auswahlgespräch eingeladen bist, entweder telefonisch oder bei uns in der Geschäftsstelle.

 

Und so geht's weiter:

 

Unterstützerkreis aufbauen: Da das Weltwärts-Programm keine volle Finanzierung vorsieht, sind wir auf Spenden angewiesen, um die sich die Freiwilligen mit kümmert.

 

Vorberitungsseminare in der ersten Jahreshälfte 2017 (voraussichtlich 7.-9.4. und 24. – 28.5.): hier werden die BewerberInnen in Deutschland auf ihren Freiwilligendienst gut vorbereitet (die Teilnahme ist verpflichtend).

 

1. September Ausreise: zuerst das Vorbereitungsseminar in Tbilisi im Gastland und dann Dienstbeginn beim Projektpartner. Im Herbst treffen sich die Freiwilligen zu einem Zwischenseminar. Nach 12 Monaten endet der Einsatz im Gastland.

 

Der Freiwilligendienst endet erst mit dem Abschlussseminar im September.

 

Auf der weltwärts-Seite findest Du viele Antworten auf Fragen zum Freiwilligendienst. Wir stehen dir natürlich auch gerne persönlich für Fragen zur Verfügung; dann schreib uns eine Email (weltwaerts@act4transformation.net) und wir machen ein Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch aus.

 

Entscheidend für uns sind Deine Motivation und Deine Offenheit für die Kultur Deines Gastlandes. Die Bereitschaft, einfache Sprachkenntnisse zu erlernen (Englisch oder Russisch als Arbeitssprache), die nötige Flexibilität und Gelassenheit, die man in einer neuen und unbekannten Lebenssituation braucht und soziales Engagement. Denn wir möchten offene, interessierte und engagierte junge Menschen entsenden, die die Arbeit in den Einsatzstellen bereichern und Ideen einbringen und die ihre Erfahrungen danach in Deutschland weitergeben möchten.

 

Der Freiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate (kann eventuell auf 18 Monate verlängert werden) und geschieht unentgeltlich (mit 100 Euro Taschengeld). Unterkunft und Verpflegung wird vom Projektpartner gestellt, meist in einer Gastfamilie.